Witalgin (Forstalgin)

Menge Preis pro kg
bis 24 kg 21,41 € *
ab 25 kg 18,54 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Variante:

  • W180431
  • Artikelgewicht: 1 kg / kg
Sichert Anwuchs - Verhindert Trockenschäden Schutz vor Wurzelaustrocknung von Forst- und... mehr
Produktinformationen "Witalgin (Forstalgin)"

Sichert Anwuchs - Verhindert Trockenschäden Schutz vor Wurzelaustrocknung von Forst- und Baumschulgehölzen und Verbesserung des Wasserhaushaltes.

  • aus Meeresalgen gewonnen
  • kann ein Vielfaches an Wasser vom Eigengewicht aufnehmen (=Wasserspeicher für die Pflanze)
  • absolut umweltneutral

Kein Pflanzschock, Erhöhung der Widerstandskraft bei Trockenperioden:

Die Wurzeln werden vor dem Setzen in eine Witalginbrühe getaucht.
Brühkonzentration: 0,5–1,5 %
Forstpflanzen: 0,8 % (nur 80 g Mittel auf 100 l Wasser)
Großpflanzen: 1–1,5 %
Topfpflanzen: etwa einen Teelöffel Witalgin ins Pflanzloch geben, danach Pflanze setzten.
Witalgin wirkt als „Wasserspeicher“ für die Pflanzen.

Verbesserung des Wasserhaushaltes und des Bodens (z.B. bei der Vorbereitung von Saatbeeten):

So werden Keimungen, Wasserhaushalt und Nährstoffversorgung optimiert.
Anwendung: Je nach Bodenart und Dauer der Sämlingszucht: 10–20 g/m². Um ein gleichmäßiges Verteilen zu erreichen, kann man Witalgin vorher mit Sand mischen.

Böschungsbegrünung auch maschinell:

Im Anspritzverfahren kommt es zu einer besonders guten Sämlingsausbeute. Daher auch eine besonders schnelle Begrünung.
Anwendung: Durch Zugabe von 2–6 g Witalgin je 1,5 Liter Wasser erreicht man eine bis zu 60 % höhere Sämlingsausbeute

Praxistipp: Anwendungsbeispiel bei wurzelnackten Forstpflanzen 80 g Witalgin kosten € 1,20 (exkl. MwSt.) und werden mit 100 l Wasser angerührt Die Brühe reicht für bis zu 2.000 wurzelnackte Pflanzen. Mit diesem geringen Aufwand verbessert sich die Anwuchsrate der Pflanzen deutlich!

Mischung

Mengen bis zu 100 l Lösung können durch Rühren von Hand hergestellt werden. Für größere Mengen wird ein mechanisches Rührwerk empfohlen.

  • Verrühren von Hand:
    Die erforderliche Wassermenge in einen Behälter aus Kunststoff geben. Das Wasser zuerst verwirbeln und dann unter kräftigem Rühren das Witalgin-Pulver in gleichmäßigem Rieselstrom dem Wasser zugeben und einige Minuten weiterrühren. Danach soll die Mischung zwei Stunden rasten, damit sich eventuell vorhandene Klumpen auflösen können. Anschließend nochmals kräftig umrühren.

  • Mechanisches Verrühren:
    Bei Verwendung eines motorgetriebenen Rührwerks mit Flügelrad ist die Witalgin-Lösung sofort gebrauchsfertig. Die verschiedenen handelsüblichen Rührwerke sind gemäß den Anwendungsrichtlinien des Herstellers einzusetzen. Sichert Anwuchs - Verhindert Trockenschäden Schutz vor Wurzelaustrocknung von Forst- und Baumschulgehölzen und Verbesserung des Wasserhaushaltes.

  • Anmerkung:
    Verwenden Sie deshalb keine galvanisierten Eimer oder ähnliche Behälter zum Anrühren oder Aufbewahren der Lösung. Die Witalgin-Lösung ist innerhalb von drei Tagen nach der Zubereitung zu verbrauchen. Die Verwendung synthetischer Netz- oder Dispersionsmittel wird nicht empfohlen.

Weiterführende Links zu "Witalgin (Forstalgin)"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Witalgin (Forstalgin)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen